2016 11 25 bavaria 1000x180x72dpi

Unsere Vorsitzende Claudia Kammermeier nahm am Freitag in ihrer Funktion als stv. Vorsitzende des BBB an dem „Homeoffice-Gipfel“, einer Videokonferenz mit Staatsminister Albert Füracker teil. Füracker stellte fest, dass derzeit ein gut funktionierender Notbetrieb herrsche und dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und ihre Flexibilität. Nach der Pandemie werde es kein Zurück zu der vorherigen Situation geben. Arbeitsvorgänge sollten grundsätzlich digital abgewickelt werden. Ziel sei ein dauerhaftes flexibles, modernes und familienfreundliches Arbeitsmodell in der staatlichen Verwaltung.

Das Justizministerium arbeitet derzeit an einem Entwurf einer neuen Dienstvereinbarung zur Telearbeit.