2016 11 25 bavaria 1000x180x72dpi

Landesvorsitzender Peter Hofmann stellte anlässlich seines Vorstellungsbesuchs beim Bayerischen Beamtenbund (BBB) die Schwerpunkte der Tätigkeit des Verbandes Bayerischer Rechtspfleger (VBR) dar. Mit BBB-Chef Rolf Habermann erörterte er die besondere Situation der Rechtspfleger und erläuterte, dass Sparmaßnahmen, wie z.B. die beschlossene Wiederbesetzungssperre, die Justiz und hier vor allem auch die Rechtspfleger besonders hart treffen würden, da diese sowieso einen vergleichsweise schmalen Haushalt habe.
2010-10-20_habermann
Nach dem “Rasenmäherprinzip” alle Ressorts gleich zu beschneiden, lehnte der VBR-Vorsitzende ab. Einig war man sich im Gespräch über das neue Dienstrecht, dass trotz schwieriger Finanzlage des Staates die notwendigen Mittel zu dessen Umsetzung bereitgestellt werden müsse

Peter Hofmann betonte, dass die Rechtspfleger sich im BBB gut aufgehoben und betreut fühlten; Austrittsbestrebungen, wie sie aus anderen Bundesländern bekannt wurden, erteilte er eine klare Absage. Mit der Absichtserklärung einen regelmäßigen Gedanken- und Meinungsaustausch zu pflegen, ging man auseinander.