2016 11 25 bavaria 1000x180x72dpi

Dem enormen Engagement einiger Bezirksverbände, dem Einsatz vieler Politiker und Insolvenzverwalter und nicht zuletzt der Mitwirkung des Landesverbands ist es zu verdanken, dass die Pläne zur Konzentration der Insolvenzgerichte zunächst nicht weiter verfolgt werden. Ganz vom Tisch sind sie jedoch noch nicht. Zumindest bei Inkrafttreten der Änderung der Insolvenzordnung, durch das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen, dessen Diskussionsentwurf derzeit vorliegt, besteht die Gelegenheit, wieder über Konzentrationen nachzudenken. Dann jedoch unter frühzeitiger Mitwirkung des Verbandes, über die wir berichten werden. Wieder einmal hat sich gezeigt, wie wichtig Verbandsarbeit auf allen Ebenen ist und was sie bewirken kann. Wir können uns nun wieder darauf konzentrieren, mit Hilfe des Bundesverbands die noch immer geplante Übertragung der Nachlasssachen auf die Notare zu verhindern.
 
Peter Hofmann